RASANNNT GEHT ANS NETZ

Noch vor Ostern und nach nur sieben Monaten Planungs- und Bauzeit leuchten das erste Mal Lichtblitze im RASANNNTEN Glasfasernetz und machen für die ersten Kund*innen den Traum vom blitzschnellen Internet wahr.

Jetzt teilen:

Nach nur sieben Monaten nimmt mit Rasannnt die Glasfasermarke der Stadtwerke Neustadt jetzt ihr Internet-Hochgeschwindigkeitsnetz in Betrieb – und die ersten Kund*innen können es bereits nutzen. Zu den glücklichen ersten Rasannnt-Nutzer*innen gehören auch Thomas Nether und Silke Lipkow-Nether aus Suttorf. Das Paar kommt seit Ende März und Beginn der Testphase in den Genuss einer störungsfreien, geschwindigkeitsstabilen und schnellen Internetverbindung. „Wir freuen uns sehr, dass wir nun mit Rasannnt surfen können. Es hat bisher alles einwandfrei und wunderbar geklappt. Als erste Testkund*innen haben uns die herzlichen Rasannnt-Mitarbeiter*innen bestens betreut“, erläutert Silke Lipkow-Nether. Wie die beiden die tolle neue Internetverbindung nutzen? „Wir können jetzt einwandfrei Videokonferenzen machen und die Kinder sorglos Netflix und Prime schauen“, erläutert Thomas Nether.

Wie es weiter geht, erklärt Geschäftsbereichsleiter für Netzinformationsmanagement Marco Braune-Frehse: „In den nächsten Wochen verschicken wir die ersten Routerpakete sukzessive an Kund*innen mit einem fertig montierten Hausanschluss. Das sind dann vor allem Haushalte in Suttorf und im Hüttengelände.“ Im Hintergrund werden diese Routerpakete bereits vorkonfiguriert und gepackt. „Für unsere Kund*innen, die einen Router von Rasannnt mitgeordert haben, läuft die Installation spielend leicht. Denn vor dem Versand findet bei uns im Lager das so genannte Flashen statt. Dabei wird der Router in Sekundenbruchteilen vorkonfiguriert und mit dem Kundenaccount bei uns verknüpft. Er muss dann nur noch angesteckt werden und kann sich selbstständig ohne weiteres Zutun im Glasfasernetz anmelden“, weiß Dirk Rapke aus dem Vertrieb.

Während der Versand für einige Straßenzüge und Ortsteile bereits auf Hochtouren anläuft, geht es auch auf den Baustellen in den Ausbauorten Mardorf, Empede, Mariensee, Averhoy, Bevensen, Nöpke, Scharnhorst und Eilvese voran. Entweder rollen schon die Bagger oder die Vorplanung ist bereits angelaufen. Für alle Bürger*innen, die sich noch nicht für Rasannnt entscheiden konnten ist es noch nicht zu spät: Den kostenlosen Hausanschluss gibt es noch, bis der Tiefbau der Hausanschlüsse im eigenen Straßenzug abgeschlossen ist. Wer vom Angebot überzeugt ist, kann seit Montag den Glasfaservertrag auch einfach und voll digital auf der neuen Webseite des Internetanbieters unter rasannnt.de abschließen.

 

Von Steffen Schlakat

Steffen ist nicht nur Pressesprecher und Leiter des Marketings bei RASANNNT, sondern auch ein Programmiertalent.

Jetzt teilen:
Notwendige Cookies akzeptieren
Intercom Chat Messenger
Unseren Chatmessenger benutzen wir, damit du mit uns in Kontakt treten kannst und wir die "Basics" des Kundensupports online anbieten können. Außerdem schlägt dir unser Messenger auch automatisch Hilfeartikel oder andere nützliche Informationen vor.
Details >Details ausblenden
Matomo Webseitenanalyse
Damit wir unsere Webseite auf deine Bedürfnisse anpassen können, nutzen wir die Analysesoftware Matomo. Das tolle: Wir hosten die Software auf unseren Servern bei Mittwald selbst - damit laufen deine anonymisierten Daten zum Beispiel nicht über eine Cloud in anderen Ländern. Matomo lässt zu keiner Zeit Rückschlüsse auf deine Person / persönliche Daten von dir zu.